Tischtennis Freizeitsport Kreisverband Rotenburg
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2016/17

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Final Four am 7. Mai 2016 in Nartum
Datum: 05.06.16   Verfasser: Peter Borchers

TuS Zeven erneut Kreismeister der Tischtennis Freitzeitliga

TTV Nindorf, TuS Kirchwalsede, TuS Zeven sowie TuS Tarmstedt beim Final Four
Die Tischtennis Freizeitliga im Kreis Rotenburg hat im Mai die vierte Saison erfolgreich beendet. Es wurde in zwei Ligen, Nord und Süd gespielt. Dies hatten die Mannschaftsführer, aller 14 Teams beim Staffeltag in Mulshorn, vor der Saison 2015 / 16 so beschlossen.
Kürzlich richtete der TuS Nartum erneut das Final Four aus. Teilnehmer waren der TTV Nindorf, Sieger im Süden sowie der Zweitplatzierte TuS Kirchwalsede. Im Norden belegte der TuS Zeven vor dem TuS Tarmstedt Platz eins.
Im Halbfinale trafen Zeven auf Kirchwalsede und Nindorf auf Tarmstedt.
Die Teams kamen zwar aus den gleichen Vereinen wie im Vorjahr, aber mit vielen neuen Spielerinnen und Spielern.
Zeven spielte in der Besetzung: Heiko Hillmer, Jörg Scheuse, Jürgen Samland sowie Anna-Karina Solzbacher. Kirchwalsede hatte mit Matthias Klawun, Nick Haase, Lars Drews, Till Delventhal, Meret Delventhal und Kilian Tramm gleich sechs Spieler(innen) mitgebracht. Abteilungsleiter Klawun gab seinen vier Jugendlichen überwiegend den Vorzug. Zeven konnte sich am Schluss nach hart umkämpften Spielen und mehr als zwei Stunden, mit 7 – 4 durchsetzen.
Zeven hatte mit dem Mannschaftführer Jürgen Samland, 73 Jahre den ältesten Spieler aufgeboten. Bei Kirchwalsede war Meret Delventhal, 14 Jahre die Jüngste Teilnehmerin.
Im zweiten Spiel trafen Nindorf und Tarmstedt aufeinander. Kai Sackmann, Rico Martens, Stefan Mootz und Torsen Burmester aus Nindorf trafen auf Andree Hauf, Henning Detjen, Dimitri Moskarov sowie Jasmin Kölle aus Tarmstedt. Auch in diesem Spiel wurde gutes Tischtennis geboten. Doch der TTV Nindorf erwies sich an diesem Tag als das stärkere Team und gewann mit 7 – 3.
Im Spiel um Platz drei trafen dann Kirchwalsede und Tarmstedt aufeinander. Hier gewann der TuS Tarmstedt mit 7 – 3.
Das Finale bestritten Zeven – Nindorf. Bei Nindorf spielte jetzt Möller für Burmester. Die Eingangsdoppel konnte Zeven für sich entscheiden = 2 - 0. Die acht Einzel waren ausgeglichen = 4 – 4 . Jetzt musste der TTV Nindorf schon beide Schlussdoppel gewinnen um noch ein Remis zu retten. Doch schon das erste Doppel ging an Scheuse und „Oldie“ Samland.
Da alle Energie aufgebraucht war, freute man sich auf das anschließende Grillen und den gemütlichen Ausklang.
Gegen 20:00 Uhr übernahm Spielleiter Peter Borchers die Siegerehrung. Die Sieger der Ligen Zeven (Nord) und Nindorf (Süd) erhielten einen Pokal. Die Gewinner des Tages, der TuS Zeven erhielt den Wanderpokal für die Saison 2015 / 16.
Fazit: Die Freizeitliga hat sich im Kreis etabliert.





Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News