Tischtennis Freizeitsport Kreisverband Rotenburg
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2016/17

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Final four in Nartum
Datum: 26.01.16   Verfasser: Peter Borchers

TuS Zeven Kreismeister der Tischtennis Freizeitliga

Für das Final Four in Nartum qualifizierten sich drei Neulinge

In die Saison 2014/15 wurde mit 15 Mannschaften gestartet, ein erstaunlicher Zuwachs von sechs Teams. So bildete man eine Kreisliga und eine Kreisklasse.

Am neunten April richtete der TuS Nartum erneut die Endrunde in der Freizeitliga aus.
Dabei waren die ersten drei der Kreisliga: TuS Zeven, TuS Tarmstedt und der TuS Kirchwalsede. Ferner der Meister der Kreisklasse, der TTV Nindorf. Das Team lieferte sich ein starkes Duell mit dem TuS Zeven II.

Die Paarungen der Halbfinals wurden von den beiden teilnehmenden Damen ausgelost.

Im ersten Spiel trafen die Favoriten der TuS Zeven + TuS Kirchwalsede aufeinander.
In der Besetzung: Phil Kosmata, Maik Hausschild, Heiko Hillmer und Marcel Puschert forderte Zeven das Team aus dem Südkreis heraus. Kirchwalsede spielte wie folgt:
Christoph Backhaus, Dirk Lüdemann, Mathias Klawun sowie Hanna Schwertfeger.
Nach einem hochklassigem Spiel ging der TuS Zeven mit 7 : 5 als glücklicher Sieger hervor.

Die zweite Begegnung lautete: Tarmstedt – Nindorf
Maxim Moskarov, Wilhelm Schultze, Dimitri Moskarov und Svea Bruns gingen gegen
Holger Fedderken, Andy Cordes, Marcel Hörmann sowie Rico Martens an die Platten.
Schnell musste der TuS Tarmstedt (der nicht alle Spieler an Bord hatte) erkennen, dass der TTV Nindorf klar besser war und ins Finale einzog.

Das Endspiel Zeven gegen Nindorf wurde dann klar von Zeven dominiert.
Das Spiel um Platz drei entschied dann Kirchwalsede auch deutlich für sich.
Svea rettete die Ehre der Tarmsteter im letzten Einzel, mit einem knappen Sieg gegen Hanna.

Da alle Energie aufgebraucht war, freute man sich auf das anschließende Grillen und den gemütlichen Ausklang.
Jüngster Spieler dieses Final Four, Phil Kosmate mit 14 Jahren und senior Wilhelm Schultze 65 Lenzen.

Nachdem alle gestärkt waren, übernahm der Spielbetriebsleiter Peter Borchers die Siegerehrungen. Die Sieger der Ligen Zeven sowie Nindorf erhielten einen Pokal.
Die Gewinner des Tages, der TuS Zeven erhielt den Wanderpokal für die Saison 2014/15.
Im ersten Jahr 2012/13 stand der Wanderpokal in Tarmstedt, im Jahr darauf in Ahausen.

Fazit: die Freizeitliga wird immer mehr angenommen.

Danke dem Ausrichter TuS Nartum.





Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News